11
Dezember
2011

..ist Bubble Tea Gesund?

Die Hauptbestandteile des Original Bubble Tea besteht aus :

Tapioka Perlen

Die leckeren schwarzen Kugeln

Die verarbeitete Stärke der Maniok-Wurzel bezeichnet man als Tapioka. Maniok ist ein mehrjähriger 2–5 m hoher Strauch. Die Wurzel ist sehr stärkereich und beinhaltet reichlich Eiweiß und wichtige Mineralstoffe. Maniok wurde bereits vor Jahrtausenden im tropischen Teil Amerikas, in Südamerika von Peru bis Südmexiko und der Karibik, Asien als wichtiges Nahrungsmittel genutzt.

Gewusst?

Maniok zählt zu den zehn wichtigsten Nahrungspflanzen der Welt. Man nennt es auch die „Kartoffel der Tropen“. Reichhaltig  an :Eisen, Calcium und Vitamin C.

Tea

Der wichtigste Inhaltsstoff des Tees ist das anregende Koffein (früher im Zusammenhang mit Tee auch als Tein, Teein oder Thein bezeichnet). Weiterer Bestandteil der Teeblätter ist Catechin, die wichtigsten Vertreter sind Epicatechin (EC), Epicatechingallat (ECG), Epigallocatechin (EGC) und Epigallocatechingallat (EGCG). Die meisten gesundheitsfördernden Wirkungen des Grüntees werden den Catechinen zugeschrieben. Allerdings sind die Catechine auch die Stoffe, die dem Tee den bitteren Geschmack verleihen.[1] 

Wichtig für den Geschmack eines Grüntees sind die Aminosäuren in den Teeblättern, allen voran das Theanin. Die Aminosäuren machen bis zu sechs Prozent der Trockenmasse der Teeblätter aus. Der Gehalt an Aminosäuren lässt sich gezielt beim Anbau erhöhen, indem man die Teepflanzen im Frühjahr beschattet.

Andere Inhaltsstoffe sind Vitamin AVitamin BB2CalciumKaliumPhosphorsäureMagnesiumKupferZinkNickelCarotine und Fluor. Gewisse Inhaltsstoffe fallen für die Resorption nicht sonderlich ins Gewicht. 

Grüner Tee enthält mehr Gerbstoffe (Tannine) als schwarzer Tee. Deshalb schmeckt er herber als dieser. Die Gerbstoffe wirken bei nervösem Magen und Darm beruhigend und bei trägem Darm stopfend 

Milch 

Milch enthält Calcium, das der Mensch zum Knochenaufbau benötigt. Milch beinhaltet außerdem viele essentielle Aminosäuren, die für den Körperzellenaufbau benötigt werden. Vor allem in Käse ist der Anteil an Calcium sehr hoch. DieNurses' Health Study zeigte allerdings, dass erhöhter Milchkonsum allenfalls tendenziell Knochenbrüchen vorbeugt. Auch lässt sich das Calcium aus der Milch isoliert nicht resorbieren, es wird dazu Vitamin D benötigt, das nicht in ausreichendem Maße in der Milch enthalten ist.


Comments (2)

  • Petra

    Petra

    11 Dezember 2011 at 01:41 |
    wow.... einen Grund mehr öfter Bubble Tea zu trinken... gek ;-)
  • Julia

    Julia

    21 Dezember 2011 at 09:29 |
    ja ich habe doch recht ; Bubble Tea ist Gesund ....

Leave a comment

Please login to leave a comment.

Neueste Blog Kommentare

Mein erster Bubble Tea--- in Japan, Kyoto. Damals hatte ich nicht die geringste Ahnung was ich da trank. Dann wie unglaublich hab ich...

Glad to read this blog! Keep it going!

Ist mir egal wo es entstand mir schmeckt es jedenfalls

Ich liebe Bubble Tea :) Die Taipioka-Perlen sind etwas gewöhnungs bedürftig :) Es gibt in Düsseldorf aber einen Laden, dort gibt es...

Ich hatte am Freitag auch meinen ersten Bubble Tea. Die Einsteigerversion quasi: Grüner Tee mit Kiwigeschmack und 3 farbiges Jelly statt...

Mein erster (Grüner Milchtee mit Tapiokaperlen) hat mir auch nicht so ganz geschmeckt, der zweite (Apfel-Schwarztee mit...

Mein erste Bubble Tea in Düsseldorf war geil

Ist mir ja egal wer es erfunden hat Hauptsache wir haben es auch

Ich dachte Thailand hat Bubble Tea als erste erfunden!?

Die streiten ja alles darum wer Bubble Tea als erste erfunden hat!

Zu mindest in Taiwan haben die als erste Durchbruch erreicht